Die ÖDP hielt eine Mahnwache anlässlich des 33. Jahrestages zum Tschernobyl - Atomreaktorunglück ab und erinnert an die Opfer

Anlässlich des 33. Jahrestages der Atomkatastrophe von Tschernobyl rief die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) am Freitag, den 26. April um 17:45 Uhr zu einer Mahnwache auf dem Traunsteiner Stadtplatz auf. Mit dem Entzünden von Kerzen und einer gemeinsamen Gedenkminute wurde den vielen Menschen gedacht, die bei den Atomkatastrophen umgekommen sind bzw. schwere gesundheitliche Schäden davongetragen haben.

Außerdem wurden von .ausgestrahlt, Fotografische Gegenüberstellungen aus der Sperrzone Tschernobyl und aus der Gegend um das AKW Gundremmingen unter der Frage Tschernobyl „Was wäre wenn?“ gezeigt und Unterschriftslisten für ein Europa ohne Atom – gegen die Fortführung des EURATOM-Vertrages aufgelegt.                                                                                                               


Zurück

Die ÖDP Traunstein verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen